Das war das Jahr 2019

Danke 2019 (Foto: Daniel Kuhl)

Das Jahr 2019 war für die Mieler Dressursportgemeinschaft e.V. ein aufregendes Jahr: Wir sind gewachsen, konnten Erfolge feiern und haben viel gelernt!

 

 

Wir wachsen!

Dass wir gewachsen sind lässt sich nicht verbergen: Während wir Ende  2018 noch 20 Mitglieder vorweisen konnten, sind wir stolz, dass es nun, Ende 2019, bereits 46 Mitglieder sind. Das bedeutet, dass wir uns in diesem Jahr mehr als verdoppelt haben!

Wir lernen!

Insgesamt vier verschiedene Dressurausbilder durfte die Mieler DSG e.V. auf der Reitanlage Margarethenhof willkommen heißen:

Das Jahr startete mit gleich zwei Wochenendlehrgängen bei Ludger Neuhaus, der die Teilnehmerinnen und Teilnehmer bereits in Vorjahr begeisterte und an diese Resonanz in 2019 anschließen konnte.

Den Frühling läutete der Wiederholungslehrgang mit Nadine Schulz ein. Die ersten wärmenden Sonnenstrahlen der Saison durften Trainerin, Reiterinnen und Reiter, sowie das Publikum auf dem großzügigen 40x70m großen Außenplatz der Reitanlage Margarethenhof genießen.

Nach einer Lehrgangspause in den Turniermonaten brachte der Lehrgang mit Pia Wischerath, der durch eine entsprechende Vergünstigung insbesondere die U21-Jugend ansprechen sollte, den richtigten Motivations-Kick für die Winterarbeit.

Bevor die besinnliche Weihnachtszeit begann, durften wir das Jahr, aus Lehrgangssicht, Ende November mit einem intensiven Lehrgang bei Albert Pedram beenden.

Wir danken den  Trainerinnen und Trainern für die fabelhaften Lehrgangseinheiten!

Wir gewinnen und lernen noch mehr!

Ein ganz besonderes und wohl unvergessenes Trainingshighlight war der Bundestrainertag 2019 mit Chef-Trainerin Monica Theodorescu am 9. November.

Im Juni fand die Videoproduktion statt, die vollen Teameinsatz forderte und letztlich eben jenen belohnte.

Als Mitte September bekannt gegeben wurde, dass die Bundestrainerin zur jungen Mieler DSG e.V. kommen wird, brach überschwängliche Freude, gepaart mit einem immensen Motivationsschub aus. Um vor der Bundestrainerin glänzen zu können, wurde fleißig trainiert: Ein besonderer Dank an Pia Wischerath, die eine Woche vor dem großen Tag die letzten Feinheiten aus den Teilnehmern „herauskitzelte“.

Der Bundestrainertag war für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer, Mitwirkende und Angehörige ein emotionales und wohl unvergessliches Erlebnis.

An dieser Stelle möchten wir uns ganz herzlich bei der Stiftung Deutscher Spitzenpferdesport bedanken, die uns gemeinsam mit der Deutschen Reiterlichen Vereinigung e.V. ein unglaubliches Erlebnis ermöglicht hat.

Wir organisieren!

Doch nicht nur aus Trainingssicht war das Jahr 2019 ein voller Erfolg:

Vom 13.-15. September 2019 fand die vierte Auflage der Mieler Reitkultur statt. Insgesamt 213 Pferd-Reiter-Paare tanzten über das Mieler Viereck. Der Freitag wurde, wie in den vergangenen Jahren, den Jungpferden gewidmet. Diesmal konnten wir ein Quäntchen drauflegen und haben jungen Pferde bis zur Dressurpferdeprüfung der Klasse M das passende Parkett geboten.

Auch der Samstag hielt ein besonderes Highlight bereit: Die Mieler Reitkultur war Austragungsort für das Halbfinale und Finale des Ersten Großen FAB Amateur-Cups der Dressur auf L-Niveau. Wir bedanken uns beim Förderkreis für Amateur- und Berufsreitsport e.V. für das Vertrauen, die Mieler Reitkultur als passende Kulisse für dieses Spektakel anzusehen und freuen uns auf eine weitere Zusammenarbeit!

Ein herzlicher Dank gilt auch dem Reit- und Voltigierteam Bischoff, das das Publikum am Samstag Abend auf eine kurze Reise nach Maui entführte.

Der Sonntag setzte unserem Turnier nicht nur wettertechnisch die Krone auf: Prüfungen vom Reiterwettbewerb bis zum Prix St. Georg Special boten jedermann, vom Turniereinsteiger bis zum Profi, die Möglichkeit, sich und sein Pferd vor passender Kulisse in Szene zu setzen.

Leonie Honig und ihr Fionello (MDSG) können die A*-Dressur gewinnen. Die Siegerehrung wurde durch unsere Vorsitzende, Lydia Schäfer-Bruckschen, durchgeführt. Foto: Daniel Kuhl

Auch unser Bestreben, ein Event für die ganze Familie auf die Beine zu stellen, wurde mit einer Besucherzahl von knapp 850 Personen, erfüllt.

Wir bedanken uns bei allen Helfern, Richtern, Sponsoren, Ausstellern und weiteren Personen, für Euer unermüdliches Engagement rund um unsere Mieler Reitkultur!

DANKE !

Ein besonderes Dankeschön geht an unseren Fotographen Daniel Kuhl, der in diesem Jahr so viele schöne Momente für uns eingefangen hat!

 

 

Wir möchten auch jedem Einzelnen von Euch danken, dass wir in diesem Jahr, im wahrsten Sinne des Wortes, über uns hinauswachsen durften und so viele schöne, lehrreiche, aufregende und einmalige Erlebnisse mit Euch sammeln konnten!

Das Jahr 2020 darf gerne kommen!